Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Das Bild zeigt Fische im Wasser vom Ufer aus gesehen.

Mühlenregion Rheinland

Wasserkraftanlagen

mit Turbine & Co

Neben Mühlen und Hämmern wurde Wasserkraft auch in anderen Bereichen eingesetzt. In besonderem Umfang galt dies seit dem Mittelalter im Bergbau, wo wassergetriebene Vorrichtungen beispielsweise für die Entwässerung der Schächte, die Beförderung von Lasten und Personen oder zum Transports der Erze benötigt wurden.

Einen bedeutenden technischen Entwicklungsschub erhielt die Wasserkraft Ende des 19. Jahrhunderts. Mit dem Aufkommen und dem Einsatz von Turbinen zur Stromerzeugung setzte ein erneuter Höhepunkt der Nutzung der Wasserenergie ein. Doch auch ohne den Umweg über die Stromerzeugung gab es neue Bereiche, in denen diese regenerative Energie zum Einsatz kam, z.B. in der Wasserversorgung.


Besuchen Sie auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Umwelt: